Die Idee

Die Debatten um den Mainkai und die Berliner Straße haben uns darin bestärkt eine stadtteilübergreifende Idee für den unmittelbaren Kernstadtbereich zu entwerfen. Der öffentliche Raum muss fair verteilt werden, kein*e Anwohner*in sollte mehr belastet werden als vorher UND die Stadtteile am Main, die Innenstadt und Sachsenhausen müssen zusammen gedacht werden. Eine Mobilitätswende kann nur aus dem Herzen der Stadt heraus entwickelt werden. Diese Gedanken spiegeln sich auch im Konzept Stadt am Main wieder, welches auf monatelanger Zusammenarbeit vieler Beteiligter und der genannten Stadteilgruppen basiert.

Brücken schlagen

Stadt am Main Karte

Wie alles begann – die Kernstadt Frankfurts

Stadt am Main Foto

Quelle: Wikipedia, Brückenbauverein; korrekt heißt die Alte Brücke nach dem Wiederaufbau 1926 Neue Alte Brücke

Die Stadt am Main

Mit der Stadt am Main wurde ein starkes Bild geschaffen, das die nördliche und südliche Kernstadt verbindet und für beide Seiten des Mains attraktive menschen- und klimafreundliche Perspektiven aufzeigt. Das nördliche Sachsenhausen steht für das Museumsufer und das Altstadtquartier, ist aber gleichzeitig Wohnviertel für zehntausende Frankfurter*innen und Schulstandort für mehrere tausend Schüler*innen. Daran müssen sich Verkehrs- und Stadtplanung vorrangig orientieren.

In der Innenstadt dominieren vordergründig Kultur, Handel und Gastronomie. Die Veränderungen des Konsumverhaltens stellen die Geschäfte vor großen Herausforderungen. Auch hierfür eröffnet das Konzept Stadt am Main eine Perspektive für zukunftsfähige Standorte im Kernstadtbereich, die ein einladenes, urbanes Flair bieten, insbesondere in den mittelständischen Nebenlagen. Berücksichtigt müssen aber auch die berechtigten Interessen der vielen Bewohner*innen der Innenstadt.

Zahlen, Daten, Fakten

Stadt am Main Karte

Ziel: Das Zentrum atmet auf!

Um Raum für Bäume sowie Fuß- und Radverkehr zu schaffen, muss der ÖPNV ausgebaut werden, das Tempo gedrosselt und straßenbegleitendes Parken sowie die Anzahl der Hauptstraßen reduziert werden – dies sind die grundlegenden Maßnahmen des Konzepts Stadt am Main. Als Baukastensystem ist es so angelegt, dass einzelne Bausteine schrittweise realisiert und auf weitere Stadtteile übertragen werden können. So ist das Konzept auch eine Einladung der GRÜNEN zur Diskussion mit Bürger*innen und der Stadtgesellschaft.